Holz als lebendiger Einrichtungspartner

Die Natur schenkt uns mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz eine unglaubliche Vielfalt an Arten sowie Farben und eröffnet damit zahlreiche Nutzungsmöglichkeiten im Treppenbau: Harthölzer wie Buche, Ahorn, Birke oder Eiche eignen sich besonders für Treppenstufen, Nadelhölzer wie Fichte und Kiefer bieten sich eher für die Herstellung von Treppenwangen an.

Renommierte Marken wie Fuchs-Treppen haben zahlreiche Holzarten in ihrem Portfolio. Dabei entscheiden sich die Kunden bei den Stufen häufig für Buchenholz, weil es preislich interessant und im Farbton relativ neutral ist. Aber auch dunkle Hölzer sind durchaus beliebt: So sind etwa Treppenstufen in dunklem Nussbaum sehr im Kommen, weil sie in Kombination mit glänzendem Edelstahl besonders exklusiv anmuten. Auch die Nachfrage nach Eiche ist weiterhin ungebrochen, sie gilt als das strapazierfähigste und härteste Holz. Vielseitig einsetzbar, besticht Eiche zudem durch eine gute Kombinationsfähigkeit mit anderen Materialien. Das ermöglicht eine harmonische Integration der Treppe in fast jeden Wohnraum und -stil.

Pressematerial (2 MB)

Kunden