Eine frische Idee für die Diele: der Kleiderständer hood

Eine flexible Ergänzung oder Alternative zu Wandpaneel, verdeckter Garderobe und geschlossenem Schrank stellt der neue Kleiderständer hood dar. Die vierarmige Konstruktion entworfen von Chefdesigner Sebastian Desch besteht aus einem durchgehenden X-Element, an das in einem sanft geschwungenen Knotenpunkt zwei Seitenteile andocken. Und sollte noch mehr Platz benötigt werden, so kann man sich für seinen großen Bruder hood+ entscheiden, bei dem zwei Grundelemente mit einem Holzholm verbunden werden. Ebenso im Sortiment: ein TEAM 7 Kleiderbügel, der aus einer lediglich 12 mm dünnen Dreischichtplatte gefertigt ist und auf die Holzkompetenz der Manufaktur verweist.

Pressematerial (22 MB)

Kunden